HOME
GALLERIES
FEATURE
PEOPLE
REPORT
PORTRAIT
JOBS
NATURE
PLACES
PRINTED
PAINT
KONZERT DER BILDER NEUNTE BENNO REFERENZEN PROJEKTE KONTAKT IMPRESSUM
HOME
GALLERIES
FEATURE
PEOPLE
REPORT
PORTRAIT
JOBS
NATURE
PLACES
PRINTED
PAINT
KONZERT DER BILDER NEUNTE BENNO REFERENZEN PROJEKTE KONTAKT IMPRESSUM

GALLERIES

KONZERT DER BILDER

„KONZERT DER BILDER“ ist pur Musik und Bild. Der Zuschauer kann sein auditives Konzerterlebnis mit projizierten Bildern verstärken. Dabei lassen die gezeigten Bilder viel Raum für eigene Interpretationen und Assoziationen. Die Bildinhalte sind alle am Puls der Zeit, der Stil geprägt durch journalistische und künstlerische Fotografie. Ungewohnte Perspektiven, eine besondere Blitzästhetik und bewusst verfremdete Aufnahmen erzeugen eine vollkommen neue Bildsprache.

Neu ist auch die außergewöhnliche Montage. Mindestens zwei in Form und Farbe harmonierende Bilder werden kombiniert. Sie verschmelzen miteinander und ergeben das dritte Bild. Das neu entstandene Bild wandelt sich taktgenau zur Musik und erzeugt eine eigene Dynamik. Die Fotografie löst sich von der Statik der Momentaufnahme und wird lebendig.

Geplant sind Konzerte mit den Programmschwerpunkten Beethovens NEUnte Sinfonie mit der „Ode an die Freude“ und Antonin Dvoraks „Aus der NEUen Welt“. 13 weitere Bild-Musik-Kompositionen sind fertig produziert.

Die Bilder werden auf Großbildleinwand in HD projiziert, die Musik kommt aus dem klassikoptimierten Soundsystem. Alternativ ist es möglich Konzert der Bilder mit Orchester aufzuführen, live und synchron zur Bildprojektion.


REFERENZEN

ALLIANZ Group / GEO Magazin / DEUTSCHE BUNDESBANK / LMU München / ETIENNE AIGNER AG / STERN Magazin / FUJI Film Europe / SPIEGEL Magazin / PROSIEBEN / CAPITAL Magazin / HELABA Hessische Landesbank / MANAGER Magazin / DEKA Investmentbank / HANDELSBLATT / CDU Frankfurt am Main / TV TODAY / KPMG Unternehmensberatung / DDP Nachrichtenagentur / SATURN HANSA / AUTOBILD Magazin / VKB Versicherungskammer Bayern / SZ Süddeutsche Zeitung / OSRAM Ag / TUX Tourismusverband / FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung / SCHNEIDER OPTIK Kreuznach / FR Frankfurter Rundschau / SIGMA Optik / Der Tagesspiegel / EQUIPE Werbeagentur / FÜR SIE / VISUM-Images / RMB Kinovermarktung / Autoforum / OFB-HINES Immobilienbau / ADAC Motorwelt / KOTHES & KLEWES / Wirtschaftswoche / 9LIVE Fernsehen / Ärztezeitung / ECHT-Magazin

REFERENZEN MULTIMEDIA

„Aus der NEUen Welt“: GESTERN. Amerika steht für die "Neue Welt". Demgegeüber gestellt wurde die "Alte Welt": Europa, Asien, Afrika. Inspiriert durch den Aufenthalt des Komponisten Dvorak in Amerika entsteht 1892 die Sinfonie "Aus der Neuen Welt". HEUTE. Globalsierung. Die Welt im Wandel. Neue Herausforderungen, die an Ländergrenzen nicht stoppen. Idee und Inspiration für Fotograf Benno Grieshaber seinen Blick auf die "NEUe Welt" mit der Musik Dvoraks zu verknüpfen.

„Die vier Jahreszeiten“ ist die künstlerische Foto-Musik-Komposition mit der Musik von Antonio Vivaldi. Die vier Teile „Frühling-Gefühle“, „Sommer-Zeit“, „Herbst-Stimmung“, „Winter-Freude“ beschreiben den Wandel von Natur und Mensch durch die Jahreszeiten. Aufführung Museumsuferfest Frankfurt.

„Euro-Europa“: Im Mittelpunkt der Show steht das neue Zahlungsmittel. Konzeption und Entwicklung der Projektion auf ein Riesenrad mit Großleinwand vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt für den „Europoint“, der Vermarktungsorganisation der Frankfurter Großbanken.

„Frankfurt und Petra Roth": Porträt der Mainmetropole und ihrer Oberbürgermeisterin. Die Politikerin wird sowohl volksnah gezeigt beim Fußballspiel im Stadion, als auch bei offiziellen Empfängen in der Frankfurter Paulskirche. Auftragsproduktion für die CDU-Frankfurt.

„Der Maintower“: Eingebettet in das fotojournalistische Porträt der Bankenmetropole Frankfurt werden die Macher des neuen Hochhauses vorgestellt: vom Architekten im Büro bis zum Bauarbeiter in der Schlammgrube. Auftragsproduktion für die Hessische Landesbank.

„Europa – eine Sinfonie in Bildern und Musik“: Ein Porträt Europas mit seinen Licht und Schattenseiten. Präsentation beim Frankfurter „Wolkenkratzerfest" und im „Japantower“ in Frankfurt vor Vertretern aus Wirtschaft und Kultur.

„Ein L(i)eben in Frankfurt": 18x18 m Projektion auf die Fassade des Museums für Kunsthandwerk Frankfurt anlässlich der 1200-Jahrfeier der Stadt Frankfurt. Börsenbusiness und Bembelgemütlichkeit, Rotlichtmilieu und Obdachlosigkeit bilden ein kontrastreiches Portrait der Mainmetropole.


PROJEKTE MULTIMEDIA

„Aus der NEUen Welt“: GESTERN. Amerika steht für die "Neue Welt". Demgegeüber gestellt wurde die "Alte Welt": Europa, Asien, Afrika. Inspiriert durch den Aufenthalt des Komponisten Dvorak in Amerika entsteht 1892 die Sinfonie "Aus der Neuen Welt". HEUTE. Globalsierung. Die Welt im Wandel. Neue Herausforderungen, die an Ländergrenzen nicht stoppen. Idee und Inspiration für Fotograf Benno Grieshaber seinen Blick auf die "NEUe Welt" mit der Musik Dvoraks zu verknüpfen.

„Die vier Jahreszeiten“ ist die künstlerische Foto-Musik-Komposition mit der Musik von Antonio Vivaldi. Die vier Teile „Frühling-Gefühle“, „Sommer-Zeit“, „Herbst-Stimmung“, „Winter-Freude“ beschreiben den Wandel von Natur und Mensch durch die Jahreszeiten. Aufführung Museumsuferfest Frankfurt.

„Euro-Europa“: Im Mittelpunkt der Show steht das neue Zahlungsmittel. Konzeption und Entwicklung der Projektion auf ein Riesenrad mit Großleinwand vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt für den „Europoint“, der Vermarktungsorganisation der Frankfurter Großbanken.

„Frankfurt und Petra Roth": Porträt der Mainmetropole und ihrer Oberbürgermeisterin. Die Politikerin wird sowohl volksnah gezeigt beim Fußballspiel im Stadion, als auch bei offiziellen Empfängen in der Frankfurter Paulskirche. Auftragsproduktion für die CDU-Frankfurt.

„Der Maintower“: Eingebettet in das fotojournalistische Porträt der Bankenmetropole Frankfurt werden die Macher des neuen Hochhauses vorgestellt: vom Architekten im Büro bis zum Bauarbeiter in der Schlammgrube. Auftragsproduktion für die Hessische Landesbank.

„Europa – eine Sinfonie in Bildern und Musik“: Ein Porträt Europas mit seinen Licht und Schattenseiten. Präsentation beim Frankfurter „Wolkenkratzerfest" und im „Japantower“ in Frankfurt vor Vertretern aus Wirtschaft und Kultur.

„Ein L(i)eben in Frankfurt": 18x18 m Projektion auf die Fassade des Museums für Kunsthandwerk Frankfurt anlässlich der 1200-Jahrfeier der Stadt Frankfurt. Börsenbusiness und Bembelgemütlichkeit, Rotlichtmilieu und Obdachlosigkeit bilden ein kontrastreiches Portrait der Mainmetropole.